Tasse Kaffee und gezeichnete Glühbirnen

Fakten über Kaffee – unnützes Kaffeewissen

Wie viel Kaffee trinkt der Deutsche am Tag? Was kostet mich der teuerste Kaffee der Welt? Es gibt viele unter­schiedliche Fakten über Kaffee, dem beliebtesten Heiß­getränk der Deutschen. Wir haben für Sie eine Reihe von Fakten über Kaffee zusammen­gestellt, die genau eines gemeinsam haben: Sie sind unnütz. Aber eben auch unter­haltsam. Wussten Sie, z.B....?

160 Liter Kaffee im Jahr
Wussten Sie, dass Kaffee in Deutsch­land häufiger getrunken wird als Bier und Wasser? Rund 160 Liter konsumieren die Deutschen jährlich im Schnitt pro Kopf. Das entsprechen ca. 3,4 Tassen pro Tag. Damit ist der Konsum deutlich höher als bei jedem anderen Getränk.

Tasse neben Kaffeebohnen und Tafel mit Schriftzug International Coffee Day

Tag des Kaffees
Kaffee ist das am häufigsten konsumierte Getränk in Deutsch­land. Grund genug, dem Kaffee einen Ehren­tag zu widmen. Der Tag des Kaffees wurde am 29. September 2006 ins Leben gerufen (natürlich von den Deutschen!). Als Hommage an das beliebte Heiß­getränk wurde dieser Tag in den ersten Jahren noch auf rein nationaler Ebene gefeiert. Seit 2015 entstand der International Coffee Day, zu dessen Anlass beide Tage zusammen auf den 1. Oktober gelegt wurden.

An diesem Termin wird der Kaffee jedes Jahr als Getränk beworben und gefeiert. Ereignisse finden mittler­weile überall auf der Welt statt. So können Kaffee­fans an Kaffee­seminaren teil­nehmen und interessante Fakten über Kaffee und dessen Geschichte lernen. Einige Unternehmen veranstalten sogar Betriebs­besichtigungen und Kaffee­verköstigungen verschiedenster Zubereitungs­varianten. Leider ist dieser Ehren­tag nicht staatlich anerkannt und somit kein offizieller Feier­tag. Wirklich schade, finden wir!

Kannten Sie schon...diese unnötigen Fakten über Kaffee?

Schleichkatze frisst Kaffeekirschen

Der teuerste Kaffee der Welt
800 bis 1.200 Euro pro Kilo – so viel kostet der wohl teuerste Kaffee der Welt. Kopi Luwak-Kaffee wird in Indonesien auf spezielle Weise her­gestellt: Die Kaffee­bohnen werden von nacht­aktiven Schleich­katzen gefressen, deren Magen­enzyme die Bitter­stoffe der Bohnen auf­spalten. Nach­dem die Schleich­katzen die Bohnen ausscheiden, werden sie aufgesammelt und anschließend geröstet.

Diese Herstellung verleiht dem Kaffee einen charakter­istischen, weichen Geschmack. Auf diesen schwören welt­weit Fein­schmecker, die für den Kopi Luwak auch den entsprechenden Preis zahlen.

Die erste Webcam der Welt filmte Kaffee
Alles begann damit, dass Computer­wissenschaftler Quentin Stafford Fraser 1991 am Computer-Labor in Cambridge nur seinen Kollegen helfen wollte. Diese mussten nämlich für eine Tasse Kaffee gleich drei Stock­werke runter­rennen und fanden zu ihrer Enttäuschung oftmals nur eine leere Kaffee­kanne vor. Um sich die langen und unnötigen Wege zum Kaffee­automaten zu sparen, richtete er eine Kamera auf die Kaffee­maschine. Dreimal pro Minute wurde ein verschwommenes, grau­stichiges Abbild auf die Bild­schirme der Mitarbeiter projiziert, worauf man den Kaffee-Stand erkennen konnte. Eine kleine nette Erfindung für seine Kollegen, aber eine große für die Computer­technik.

Noch mehr (unnötige) Fakten über Kaffee

Frau mit Katze auf Schoss und Stück Kuchen

Kaffee trinken und nebenbei Katzen streicheln
Kuschelige Stuben­tiger und leckerer Kaffee – was gibt es Schöneres? Der Trend der Katzen-Cafés kommt – wie sollte es anders sein - aus dem asiatischen Raum. In Taiwan wurde bereits 1998 das erste Katzen-Café eröffnet. Richtig berühmt wurde der Trend aller­dings in Japan. Da viele Japaner in Groß­städten wie Tokio in ihrer eigenen kleinen Wohnung keine Haus­tiere halten durften, wurden die Katzen-Cafés zum netten Zufluchts­ort für Lieb­haber.

Bei einer beruhigenden Tasse Kaffee und vertrauten Schnurren der Katzen konnte außerdem eine stress­minderte Wirkung der Japaner nach­gewiesen werden.

Hände halten Handy

Kaffee-Apps
Woran denken Sie als erstes am Morgen? Ist es die gute alte Tasse Kaffee oder inzwischen das Smart­phone? Wieso nicht beides kombinieren: Mithilfe von Kaffee-Apps können Sie jetzt den Kaffee per App kochen lassen oder sogar aus dem Kaffee­satz lesen.

Und haben Sie sich schon eine der Kaffee-Apps herunter­geladen oder googeln das nächst­gelegene Katzen-Kaffee? Es gibt viele Fakten über Kaffee, die im Prinzip super unnütz sind. Interessant und lustig sind sie trotzdem und deshalb möchten wir Ihnen diese Fakten über Kaffee auch nicht vorenthalten.

Infos anfordern
Informationen zum Produkt